Konto im Ausland

Pfändungssicheres Konto bei Geldproblemen

Sie brauchen ein absolut pfändungssicheres Konto, auf das Sie bei Bedarf schnell zugreifen können. Genau das kann ich Ihnen in wenigen Stunden vermitteln. Sie bekommen sofort ein Girokonto im Ausland und bereits nach circa 14 Tagen eine Kreditkarte. Parken Sie auf dem Konto die Gelder, von denen Ihre Gläubiger nichts wissen sollen.

Ein Girokonto im Ausland bedeutet

  • Sie haben ein normales Girokonto, von dem Sie Überweisungen tätigen können.
  • Online-Banking ist auch aus Deutschland möglich.
  • Einzahlung per Überweisung sind in der Regel gratis.
  • Sie können jederzeit frei über das Guthaben verfügen, es beispielsweise mit einer Bankkarte oder einer Kreditkarte an einem Geldautomaten abheben.
  • Zahlungen an POS-Terminals an der Kasse des Supermarkts oder der Tankstelle sind möglich und in der Regel gratis.
  • Ihre Gläubiger müssen von dem Konto nichts erfahren.
  • Es gibt kaum eine Chance, dass Gläubiger an das Geld herankommen.
  • Das Guthaben ist durch gesetzliche Einlagensicherung EG-Richtlinien 94/19/EG bis zu einem Höchstbetrag on derzeit etwa 96.000 EUR sicher.
  • Für die Bearbeitung bekomme ich eine kleine Gebühr von 50 Euro. Als Gegenleistung suche ich eine passende Bank für Sie heraus.

 

Ich suche ein Konto mit exzellentem Service für Sie. Diese Leistungen können Sie in der Regel erwarten:

 

  • Girokonto ohne Grundgebühr
  • Ohne Anreise Konto eröffnen
  • Konten in verschiedene Währungen möglich .
  • Mehrere Kreditkarten kein Problem.
  • Auch Firmenkonto möglich.
  • Online Banking zum großen Teil in Deutsch

 

Die System sind immer auf dem Stand der Technik:

 

  • kontaktloses bezahlen möglich
  • E-Mail oder SMS Benachrichtigung bei Benutzung der Kreditkarte
  • Weltweit Handys mit Guthaben auf laden

 

Sie bekommen also oft bessere Leistungen, als bei der eigenen Bank, Natürlich ist alles völlig legal und seriös.

Um bei der Bank ein Konto zu eröffnen, benötigen Sie

 

  • Amtlichen Ausweis mit aktueller Adresse.
    (Reisepass, besser ist ein Personalausweise)
    An diese Adresse wird die Kreditkarte gesendet.
  • Eine aktuelle Rechnung die an Ihre Adresse gerichtet ist
    beispielsweise Strom-, Wasser,- Telefonrechnung oder eine Versicherungspolice beziehungsweise ein Kontoauszug.

 

Diese Dokumente sich für die Kontoeröffnung nötig. Die Bank fordert von Ihnen entsprechende Kopien an. Sie laden diese bei der Anmeldung auf der Webseite der Bank hoch. Ich brauche diese Daten nicht, um den Kontakt herzustellen.

Wichtig: Es erfolgt keine Bonitätsprüfung. Bei der SCHUFA gibt es weder eine Nachfrage noch einen Eintrag.

Rufen Sie mich bei Fragen kostenlos an.

Telefon: 0800 52 11 11 1

Gratis Anrufe sind sowohl aus dem Festnetz als auch vom Handy möglich.

Oder nutzen die das Kontaktformular

 .

.

.

.

.

 

Weitere Informationen

 .

.

.

.

.

 

Sicherheiten die ein Konto im Ausland bietet

hr Vermögen im Ausland ist vor dem Zugriff der Gläubiger weitgehend sicher, denn alle Schuldtitel, sogar Forderungen des Finanzamts oder der Unterhaltskasse der Jugendämter sind nur in Deutschland gültig.

Unternehmen und Banken unterliegen den Gesetzen des Landes, in denen sich Ihre Niederlassung befindet. Sie werden und dürfen daher nur Verfügungen von Gerichten oder Behörden des Landes beachten, in denen die Niederlassung liegt.

Fakt ist: Wenn Sie Ihr Geld bei einer Bank in England deponieren, haben nur englische Behörden Zugriff auf das Geld. Alles andere wäre ein Eingriff in die Souveränität des Vereinigten Königreichs Großbritannien. Deutsche Schuldtitel haben keine Bedeutung.

Keine Angst vor einer Bankenpleite

Innerhalb der EU sind Gelder bei Banken umfangreich abgesichert. Eine Bankenpleite bedeutet nicht den Verlust des Geldes der Kunden.
Die gesetzliche Einlagensicherung basiert auf der EG-Richtlinien 94/19/EG.

Nach dem deutschen Einlagensicherungsgesetz sind pro Person 100 % der Einlagen bis maximal 100.000 EUR je Bank abgesichert. In England beträgt der Höchstbetrag aktuell bei Bankguthaben 85.000 GBP (etwa 96.000 EUR)

Auf Wunsch ist es natürlich möglich, mehrere Konten und Kreditkarten auf diese Art und Weise einzurichten. Alle nötigen Schritte können Sie online erledigen.

Deutsche Konten sind keine Lösung

Weder ein Pfändungsschutzkonto (P-Konto) noch ein deutsches Konto ohne SCHUFA bietet Schutz vor Pfändungen.

Ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto (P-Konto) müssen Banken seit 2010 anbieten. Auf diesem Konto sind nur die eingehenden Beträge pfändbar, welche die Pfändungsfreigrenze übersteigen. Diese werden für die Tilgung der Schulden verwendet. Auf diesem Konto können Sie keine Gelder für eine Durststrecke zurücklegen.

Daher raten wir jedem Schuldner zusätzlich ein Konto im Ausland zu eröffnen, auf welches Gläubiger keinen Zugriff haben. Mit meiner Hilfe bekommen Sie an ein solches Konto in der EU zu geringen Kosten.

In Deutschland ein Konto ohne SCHUFA hilft nicht weiter. Dies bedeutet häufig, dass eine Bank bereit ist Ihnen ein Konto einzurichten, ohne zuvor bei der Schutzgemeinschaft anzufragen und dieses dort auch nicht meldet.

So haben Sie die Chance ein Konto zu eröffnen und zu nutzen, aber Sie haben keine Sicherheit, dass Ihre Gläubiger es nicht finden und sofort sperren lassen. Behörden wie das Finanzamt erfahren oft bereits nach Tagen von dem Konto. Auch vor privaten Gläubigern werden Sie es nicht lange verbergen können, sofern Sie es nutzen, um Ihre Geschäfte abzuwickeln.

Sie brauchen ein Konto im Ausland, denn dieses können Sie ganz offiziell einsetzen ohne Angst haben zu müssen, dass Ihre Gläubiger es pfänden.

Preise und Gebühren für Konto im Ausland mit Kreditkarte

Kosten / Preise

Kontoeröffnung: kostenlos
Monatliche Servicegebühr: kostenlos
Jährlich Servicegebühr: kostenlos

Kosten für Aufladung der Girokonto:
– Per Banküberweisung: gratis ( zB Gehalt usw.)
– Aufladung mit einer andern Kreditkarte 1% min. 0,50€ (Visa/MasterCard von einer EU Bank)
– Aufladung mit einer anderen Kreditkarte 2% min. 1,00€ (Visa Card, MasterCard, JCB Card)

Überweisungen
– Bank intern auf ein anderes Konto 0,10€
– SEPA Geldüberweisung: 3,00€

Gebühren Benutzung der Kreditkarte
– Kreditkarte Ausstellung: Kostenlos
– Zahlung an POS Terminal: Kostenlos (z.B. im Supermarkt oder Tankstelle)
– Bezahlen im Internet: Kostenlos im Euro Raum. (eventuell verlangt der Händler Gebühren)
– abheben von Bargeld am Automaten in der EU min 2,00€ (Kosten sind nach Höhe gestaffelt.)
– Info über Benutzung der Kreditkarte per Email: gratis
– Info über Benutzung der Kreditkarte per SMS 0,10€

Die Preise stammen von der Internetseite der Bank und sind Richtwerte. um Sie über die zu erwartenden Kosten zu informieren. Die genaue Höhe der Kosten können Sie in den AGBs der  Bank nachlesen.

Wichtig: Es erfolgt keine Bonitätsprüfung. Bei SCHUFA gibt es weder eine Nachfrage noch einen Eintrag.

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefonnummer

Ihre Nachricht

Wichtig! Sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach Nachrichten von uns.

Oder Sie rufen uns einfach an:
+49 (0) 152 / 25 96 04 13
+49 (0) 9191 / 83 999 84
+43 (0) 677 / 619 850 20
(Montag bis Sonntag von 8 – 20 Uhr)

Gratis aus dem deutschen Netz: 0800 / 52 11 11 1