Gelber Brief

Der Begriff gelber Brief hat sich in Deutschland dahingehend etabliert, dass damit ein gerichtliches Schreiben gemeint ist, wie zum Beispiel die Zustellung eines Strafbefehls, eines Mahnbescheides oder sonstige gerichtliche Angelegenheiten. Niemand möchte also einen gelben Brief erhalten, da es sich hierbei meist um sehr unangenehme Angelegenheiten handelt.



Gelber Brief

Ist ein gelber Brief im Briefkasten, so sollte man diesen auch sehr ernst nehmen und schnellstens lesen. Bei einem Mahnbescheid zum Beispiel muss man unverzüglich darauf reagieren und den Mahnbescheid widersprechen, wenn man der Meinung ist, dass die Forderung gegenüber dem Gläubiger ungerechtfertigt ist. Mit dem Widerspruch wird verhindert, dass der Gläubiger eine Pfändung veranlassen kann.


Mahnbescheid Widerspruch

Gelber Brief

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

Privatinsolvenz Privatinsolvenz in England Schuldenvergleich Vermögensauskunft verhindern Konto im Ausland Steuerschulden Steuerschulden Insolvenz Steuerschulden Kontopfändung Insolvenzantrag Privatinsolvenz verhindern Insolvenzantrag verhindern Lohnpfändung vermeiden Englandinsolvenz Schuldenvergleich aushandeln Hilfe bei Privatinsolvenz Entschuldung in England Insolvenz England Restschuldbefreiung Insolvenz in England Konto kein Gläubigerzugriff Kontopfändung verhindern Gelber Brief Mahnbescheid Widerspruch Einspruch gegen Vollstreckungsbescheid Mahnbescheid widersprechen Verjährung von Forderungen Verbraucherinsolvenzen Meldeadresse mieten Restschuldbefreiung Neue Meldeadresse Versagung der Restschuldbefreiung Alte Forderung nach Privatinsolvenz Gelber Brief Hilfe bei Privatinsolvenz Entschuldung in England