Girokonto ohne SCHUFA in Deutschland und im Ausland

Ein Konto ohne Schufa ist nicht immer so leicht zu bekommen. Ist aber bei bonitätsschwachen Menschen nötig, um den Wiedereinstieg in den Zahlungsverkehr zu bestreiten. Bei vielen Banken ist es enorm schwierig, ein Konto zu eröffnen, wenn negative Schufa-Einträge vorliegen. Wenn ein Kontoantrag abgelehnt wurde, kann man sich für das Basiskonto entscheiden. Auch wenn es nicht unbedingt zu verstehen ist, dass die Banken das Girokonto so oft ablehnen, obwohl die Kunden das Konto ohne Dispo nicht überziehen können. Das Ausfallrisiko für eine Bank ist minimal gering, daher natürlich auch nicht zu verstehen.

Aber zurück zu dem Basiskonto. Dieses ist auch bekannt als Jedermannskonto und wurde eingeführt, weil jeder Mensch ein Recht auf ein Konto hat. Es mag schön sein, dass man ein Konto hat, aber überziehen kann man dieses nicht. Die Bank geht kein Risiko ein, da das Basiskonto sehr sicher ist. Aber immerhin hat man erst einmal ein vollwertiges Girokonto, um auch Gelder erhalten zu können. Vor allem aber auch, um Gelder zu überweisen.

 

Das Girokonto ohne SCHUFA eröffnen

Wer oft abgelehnt wurde oder erst Recht keine Lust darauf hat, sollte sich dem Basiskonto zuwenden. Dieses Konto kann mit Online-Banking geführt werden, was natürlich die Führung leichter gestaltet. Das Girokonto ohne Schufa in Deutschland kann als Privatkonto und als Geschäftskonto verwendet werden. Aber vorsichtig: Es gibt viele dubiose Anbieter im Internet, daher sollte das Konto nicht zu schnell abgeschlossen werden. Viele Anbieter verlangen viel zu viel Geld, also überhöhte Gebühren für das Konto ohne Schufa. Aber keine Sorge, es gibt durchaus auch seriöse Anbieter.

Es gibt in Deutschland einige Anbieter für das schufafreie Girokonto. Aber oft zahlt man schon für die monatliche Kontoführung ca. 10 Euro. Das ist nicht gerade günstig und man erkennt klar, dass die Banken die Menschen noch ausnehmen möchten, die es sowieso schon schwierig haben.

Das Basiskonto gibt es auch günstiger, man muss sich nur umschauen und das in Ruhe. Wer überstürzt handelt, kann viele Fehler machen. Wer mit Bedacht an die Sache heran geht, wird Glück haben. Interessanterweise wissen die wenigsten Menschen, dass das Basiskonto nicht verweigert werden darf. Ist dem doch so, kann ein Verbraucher die Bank dazu verklagen, dieses Konto zu eröffnen. Ansonsten kann man sich an die zuständige Verbraucherschutzzentrale wenden und bekommt hier Hilfe.

 

Das Basiskonto bringt viele Vorteile mit sich

Wir möchten Ihnen nicht vorenthalten, dass das Basiskonto in Deutschland Vorteile mit sich bringt. Sie könnten die volle Girokontofunktion für sich nutzen, dazu das kostenlose Online-Banking. Sie können Bargeld abheben, mit der EC-Karte oder der Prepaid-Kreditkarte. Sie können natürlich auch beim Onlineshopping zahlen und die modernsten Sicherheitsstandards genießen. Sie haben keine Dispozinsen zu tragen, weil keine Überziehungsgefahr besteht. Und vor allem können Sie dieses Konto auch als Geschäftskonto für sich nutzen.

 

Wer bekommt das Konto ohne Schufa?

Das schufafreie Girokonto steht Kindern, Jugendlichen, Studenten und auch Menschen ohne regelmäßiges Einkommen zu. Jede Person erhält die Möglichkeit, ein vollwertiges Konto für sich nutzen zu können. Das Basiskonto kann dann abgeschlossen werden, wenn man sonst keine Bank für ein Girokonto findet. Die Eröffnung von einem Basiskonto dauert nicht länger, als die eines normalen Kontos.

 

Gibt es  Alternativen?

Ja, denn Sie können das Auslandskonto für sich nutzen. Dieses bringt Ihnen viele Vorteile, was ein Basiskonto in Deutschland nicht kann. Der beste Fakt ist der, dass man ein Girokonto im Ausland führen kann und der Gerichtsvollzieher in Deutschland dieses nicht so leicht pfänden kann. Ein sehr großer Bonus für alle Schuldner, die Angst vor der Kontopfändung haben. Der Gerichtsvollzieher wird jedes Konto aufspüren können, egal wo Sie es abschließen. Aber jedes deutsche Konto kann sofort der Pfändung unterliegen.

Das Auslandskonto ist leicht gefunden, vor allem, wenn Sie sich bei uns auf weg-adressen.com umschauen. Sie können in nur wenigen Minuten ein neues Konto eröffnen und sich darüber freuen, den Problemen in Deutschland damit entkommen zu können. Aber nicht nur das, schauen Sie sich ruhig einmal die Konditionen für das Basiskonto an. Auch wenn man es im Grunde bei jeder Bank einklagen kann, sind die Tarife meist eine Unverschämtheit. Im Ausland wird Ihnen dies nicht passieren können, wovon Sie sich selbst überzeugen können. Das Girokonto im Ausland ist oft besser und auch günstiger. Sie bekommen für das Konto im Ausland natürlich auch eine Kreditkarte und brauchen sich nicht mehr auf ein P-Konto in Deutschland zu verlassen. Hier gibt es oft nur die Prepaid-Girokarte, die Kreditkarte aber auf keinen Fall. Das ist schon ein wirklich großer Unterschied. Aber schauen Sie sich auf unserer Webpräsenz um und lassen Sie sich inspirieren!

 

« Back to Glossary Index