Privatinsolvenz in England aus Erfahrung

Privatinsolvenz in England aus Erfahrung

Privatinsolvenz in England aus Erfahrung. Eine Insolvenz über England abzuwickeln kann ich aus eigener Erfahrung nur sehr empfehlen. Warum sollte man seine Schulden in England bereinigen? Ihre private Insolvenz können Sie hier schneller, günstiger und deutlich stressfreier absolvieren. Ich helfe Ihnen mit meiner großen Erfahrung. Rufen Sie mich jetzt einfach kostenlos an.

Begleichen Sie Ihre Schulden sehr viel schneller in England. Dafür müssen Sie nicht gleich umziehen. Rufen Sie mich jetzt gern an. In einem kostenlosen Erstgespräch sage ich Ihnen, wie Sie Ihre Verbindlichkeiten super günstig, absolut legal und ohne teuren Anwalt los werden können.

Eine englische Insolvenz muss nämlich gar nicht teuer sein. Vielfach heißt es, dass es sehr teuer sei, seine Insolvenz in England durchzuführen. Das ist jedoch überhaupt nicht so.

Ihre Vorteile einer Privatinsolvenz in England im Überblick:

Was sind die Vorteile der Privatinsolvenz in England?

  • Kein Insolvenzverwalter wird Sie in England ständig kontrollieren und „knebeln“. Sie bleiben ein freier Mensch.
  • Sie haben Zeit und können ohne Druck mit Ihren Gläubigern verhandeln. So haben Sie eine optimale Postion gegenüber den Gläubigern. Eine Privatinsolvenz in England aus Erfahrung ist der sicher beste Weg zur Schuldenbereinigung.
  • Ein Insolvenzverfahren in Deutschland dauert 6 Jahre. Der Eintrag in der Schufa ist erst nach 9 Jahren gelöscht. Nach nur 12 Monaten ist das Insolvenzverfahren in England / englische Insolvenzverfahren schon beendet. 3 Monate kommen noch dazu, weil Sie vor Beantragung in England gemeldet sein müssen.
  • Eine Restschuldbefreiung ist Ihnen in England garantiert. In Deutschland kann sie Ihnen zum Ende der Privatinsolvenz auch versagt werden.
  • Mit einer Privatinsolvenz in England können Sie bereits nach 18 Monaten wieder voll geschäftsfähig sein. In Deutschland ist das frühestens nach 9 Jahren (6 Jahre + 3 Jahre Schufaeintrag) wieder möglich.

In England die Insolvenz durchzuführen ist eine super Alternative zur Privatinsolvenz in Deutschland. Ich habe selber vor einigen Jahren eine Situation im Leben gehabt, in der ich in die Privatinsolvenz gehen musste. Ich selber bin den Weg über England gegangen und gebe nun meine Erfahrungen an Sie weiter.

Sie können mich jetzt ganz einfach unverbindlich anrufen unter Festnetz Deutschland +49 (0) 9191 / 83 999 84 oder Handy Deutschland +49 (0) 152 / 25 96 04 13

Ich habe in den letzten Jahren schon sehr vielen betroffenen Menschen helfen können. Ich bin kein Anwalt, aber ich habe das komplette Wissen und die praktische, jahrelange Erfahrung. Mit meinem Know-how helfe ich Ihnen sich schnell aus der Schuldenfalle zu befreien. Diese Informationen und Tipps bekommen Sie von Anwälten nicht, denn sie wissen das meist gar nicht. Ich bin Ihr Experte für eine Privatinsolvenz in England aus Erfahrung und kann einen Schuldenberater oder Anwalt durchaus sehr gut ersetzen.

Es funktioniert einwandfrei, sicher, legal und super günstig!

Jeder kann sehr schnell mal in eine Schuldenfalle geraten. Wer Schulden hat und diese nicht mehr zu tilgen weiß, hat eine wirklich schwere Bürde. Jeder Tag und jede Nacht wird davon bestimmt. Man rutscht vielleicht sogar unverschuldet in eine finanzielle Notsituation. Gründe dafür können unterschiedlich sein. Mal ist es eine Trennung vom Partner, Arbeitslosigkeit, Pleite des eigenen Geschäftes oder Krankheit. Egal wie die finanzielle Not entstanden ist, sie stellt unser gesamtes Leben völlig auf den Kopf. Der finanzielle und damit auch persönliche Ruin droht.

Privatinsolvenz in England aus Erfahrung

Der Zeitpunkt, an dem man seine Verbindlichkeiten nicht mehr bezahlen kann, ist ein schrecklicher Moment. Das persönliche Drama nimmt nunmehr seinen Lauf. Die ersten Lastschriften gehen zurück und Mahnungen folgen. Der nächste Schritt kann die Kündigung des Dispokredites sein.  Noch schlimmer ist eine Kündigung des Immobiliendarlehens. Weitere Ratenkredite werden fällig gestellt. Die ersten Gedanken an eine Insolvenz kommen auf.  Damit verbunden sind meist Ängste und furchtbare Vorstellungen, wie eine Privatinsolvenz in Deutschland abläuft. Auf die Idee einer Privatinsolvenz in England kommen mangels Wissen zunächst die wenigsten Menschen.

Aber ich kann Ihnen nun sagen: Eine Privatinsolvenz in England aus Erfahrung ist eine super Sache.

Eine Privatinsolvenz in Deutschland kann bis zu 9 Jahre dauern

Viele so genannte Berater, Schuldenberater oder auch Anwälte verschweigen, was eine Privatinsolvenz in Deutschland tatsächlich für Folgen hat und was es für den Alltag tatsächlich bedeutet. Mehr als 6 Jahre muss der Schuldner am Existenzminimum leben. Alles, was über der Pfändungsgrenze an Einnahmen vorhanden ist, wird eingezogen. Der beauftragte Insolvenzverwalter verteilt es nach einem entsprechenden Schlüssel an die Gläubiger. Während der ganzen 6 Jahre muss über alles Rechenschaft abgelegt werden.

Natürlich findet ein Eintrag in der Schufa statt. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen sind verheerend. Sie werden von nun an von allem ausgeschlossen sein. Wohnung mieten ist fast unmöglich, Energieversorger und Telefonanbieter fragen bei der Schufa nach und verweigern jegliche Zusammenarbeit. Sie sind nicht mehr als eine willenlose Puppe ohne Rechte. Und das Ganze für 9 Jahre. Denn selbst wenn nach 6 Jahren die Restschuldbefreiung kommt, der Eintrag in der Schufa bleibt noch weitere 3 Jahre stehen. Das bedeutet, insgesamt 9 Jahre ihres Lebens laufen Sie mit einem Stempel auf der Stirn herum: nicht voll geschäftsfähig!

Privatinsolvenz in England aus Erfahrung ist mehr als nur eine super Alternative

Nur weil es immer noch nicht so viele Betroffene wissen, ist eine Privatinsolvenz in England aus Erfahrung dennoch die beste Lösung für das Schuldenproblem. In nur 18 Monaten kann man damit seine Schulden mit dem englischen Insolvenzverfahren endgültig loswerden. Keine Frage, dass 18 Monate ein völlig anderer Zeitraum sind als bis zu 9 Jahre, die es dauern kann, bis man sämtliche Eintragungen einer Privatinsolvenz in Deutschland los ist.

Ist denn eine Privatinsolvenz in England überhaupt legal?