Das Darlehen ist en Geldbetrag, der durch einen Vertrag vom Darlehensanbieter zum Darlehen-Nehmer gereicht wird. Das Geld ist im Prinzip ein Kredit, der natürlich  in monatlichen Beiträgen zurückgezahlt wird. Der Darlehensgeber verpflichtet sich durch den Vertrag, dem Nehmer das Geld zu übergeben. Der Darlehen-Nehmer hingegen verpflichtet sich mit der Unterschrift, das Geld auch zurückzuzahlen. Dies mit den vereinbarten Zinsen und den Kosten für das Darlehen. In der heutigen Zeit verlangen viele Geldgeber Sicherheiten oder Bürgen. Oft wird auch eine Restschuldversicherung von dem Geldnehmer verlangt, damit die Bank sicher ist, dass das Geld auf jeden Fall zurückgezahlt wird, auch dann, wenn der Geldnehmer verstirbt, arbeitslos wird oder anderes.

« Back to Glossary Index