Der Unterhaltsvorschuss wird von Staat bezahlt, genauer von der Unterhaltsvorschusskasse, die dem Jugendamt angehört. Der Unterhaltsvorschuss wird dann gezahlt, wenn der Unterhaltspflichtige den Unterhalt nicht zahlen kann oder einfach nicht bezahlt. Anspruch haben Kinder, die bei dem anderen Elternteil leben, der ledig oder gar verwitwet ist. Auch Elternteile, die geschieden sind oder vom Ehepartner dauerhaft getrennt leben, können den Unterhaltsvorschuss beantragen. Der Staat zahlt den Unterhaltsvorschuss, wird sich dieses Geld aber von dem Unterhaltspflichtigen zurückholen. Genaue Informationen zum Unterhaltsvorschuss bekommt man beim Jugendamt und auch auf der Webseite des Staates. Auch die Broschüre „Der Unterhaltsvorschuss- Eine Hilfe für Alleinerziehende“ kann wichtige Informationen bieten. Wer keinen Unterhaltsvorschuss erhält, aber trotzdem alleinerziehend ist, kann versuchen, das Geld von der Arge zu erhalten.

« Back to Glossary Index